Einfach ich

People suck!
Pizza understands!
Pizza is here for you!

Pizza! Könnte man ein Lebensmittel heiraten, dann wäre es bei mir wohl Pizza. Neben einer Affäre mit Lasagne, denn ich kann Garfield und seine Liebe zu diesem Essen nur mehr als gut verstehen. Allgemein liebe ich Essen. Man kann mich einfach viel zu leicht mit gutem Essen ruhig stellen. Sieht man mir vielleicht teilweise auch an oder auch nicht. Ich bin eigentlich ein einfacher Mensch. Geht es aber um sich selbst, wird es kompliziert. Ein Hoch auf diese merkwürdige Eigenwahrnehmung, die man nur echt schwer umprogrammieren kann, aber es ist nicht unmöglich. Zum Glück, aber unmöglich ist ja heutzutage kaum noch was. Wir haben 3D Drucker, menschliche Organe können geklont werden und bald gibt es noch Laserschwert. Gut das „bald“ erlebe ich vermutlich nicht mehr, aber … LASERSCHWERTER! Wie in Star Wars ❤ Als Kind wollte ich immer eins haben, aber damals hat man mich auch mit Excalibur zufrieden gestellt. Auch wenn ich nur die billig Kopie bekam, denn mein ersehntes Schwert bekam ich damals im Disneyland Paris einfach nicht aus dem Stein. Ich habe immer noch Mitleid mit meinem Vergangenheits-Ich.

Why the hell not!

In den Jahren (ich bin übrigens 26) habe ich „Warum“-Fragen zu HASSEN gelernt. Sei es die von Kindern oder Erwachsenen. Wobei mir die „Warum“-Fragen von Erwachsenen mehr auf die Nerven gehen. Kinder fragen, weil sie es einfach nicht besser wissen und gerne neues Lernen. Die „Warum“-Fragen bei Erwachsenen beziehen sich aber (gefühlt) meistens nur auf „Warum magst du das?“ , „Warum magst du das nicht?“ oder mein Klassiker „Warum tust du das?“. Wie oft hätte ich am liebsten auf die Frage „Warum ziehst du nach Köln?“ mit einem „Warum nicht?“ geantwortet. Was gibt es besseres um neue Erfahrungen zu sammeln, als mal einen Schritt aus seiner Komfortzone zu machen. Genau deswegen zog ich November’16 aus meiner Heimat Berlin weg und ging nach Köln. Ein Mal im Leben wo anders wohnen.
Köln ist ja nun auch nicht der wahnsinnige Schritt. Es ist anders als in Berlin. Anders von den Menschen her, aber das System Großstadt gibt es auch und so lebe ich nun hier. Bleibe ich hier? Keine Ahnung, aber zumindest mein im Oktober’17 angefangenes Studium in „Kindheitspädagogik und Familienbildung“ will ich zu Ende bringen bevor ich irgendwo anders hin ziehe.

Jetzt habt ihr so viel gelesen und wisst vermutlich immer noch nicht wer ich bin.

Ich bin Franziska W. , geboren am 09. Juli 1992 in Berlin.
5 Jahre nach mir kam mein (kleiner) Bruder auf die Welt.

Ich bin eine (verrückte) Katzen Dame.
Aktuell wohnen bei mir und meinem Freund die beiden Katzen Barney und Luna. Sie sind Geschwister, 6 Jahre alt und sind Britischkurzhaar Katzen.

Ich bin (leicht) zu begeistern und ein viel zu großes Marketingopfer. Sei es Harry Potter, Star Wars, Herr der Ringe oder einfach kuschlig, süßen Sachen … ich bin verfallen.

Ich bin eine Amateur Hobby Fotografin, liebe es zu reisen, zu lesen, zu zocken, filme/serie zu gucken und einfach nur tot im Bett zu liegen.

Ich bin eine Bloggerin und wer mich kennenlernen will, muss eigentlich einfach nur meine Beiträge durchstöbern.

Advertisements