[Buch Review] Kai Meyer – Die Seiten der Welt

Jedes Buch hat geheime Seiten

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.

Furia Salamdra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher.
Der Landsitz ihrer Ahnen birgt ein unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie der Worte entfesseln.
Noch weiß sie nicht, in welchen tödlichen Gefahren sie schwebt. Denn Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht – und die trachten auch ihr nach dem Leben.
Der Kampf gegen de Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher beginnt …

(Klappentext vom Buch)

Meine Meinung

Eine Welt in der Bücher nicht nur gedanklich Magie enthalten, sondern wortwörtlich. Eine Welt in der Bibliomanten mit Magie Dinge möglich machen können und in der es die Stadt Libropolis gibt. Eine Stadt voller Buchläden und noch mehr Bücher als man brauchen kann.
Welcher Bücherfreund würde hier nicht gerne leben?

Aber wie so vieles ist auch hier nicht alles gut. Die Adamantische Akademie beherrscht die Bibliomantik, vernichtet all jene, die sich gegen sie wenden und unterdrückt jene Geschöpfe, die gegen ihren Willen aus ihren Bücher gefallen sind. Exlibri werden sie genannt. Geächtet für eine Existenz für die sie nichts können und zusammen gefercht in Ghettos.

In dieser Welt lebt Furia und muss um so vieles kämpfen, aber vor allem um ihren kleinen Bruder. Die ganze Geschichte ist von Anfang an unfassbar spannend und man kann sich direkt einleben. Gerade in Furia kann ich mich gut hineinversetzen, auch wenn ich nicht jede Seite an ihr mag. Manchmal neigt sie zu plötzlicher Wut und Abneigung, die nur darauf beruht, was ihr Vater ihr vorlebte. Dabei muss sie früh merken, dass vieles nicht so ist wie er es immer zusagen tat.

Cat (eine ihrer Begleiter/Freunde) ist jediglich in ihren ersten Szenen anstrengend, aber wandelt sich sehr schnell zu einer meiner Lieblingen und verhilft damit Finnian (Freund/Begleitung zwei von Furia) damit ich mich eher mit ihm anfreunde, denn ich habe meine Schwierigkeiten mit ihm. Gerade der Komplette Rebellen Teil um ihn herum und sein Charakter in eben dieser gefällt mir nicht, aber ich mag die Kombi aus Cat und Finnian wahnsinnig gerne.

Während die Geschichte die meiste Zeit gleich bleiben spannend ist, zieht sie zum Ende hin noch mal stark an und lässt einen endgültig kaum noch vom Buch weg. So war zumindest meine Erfahrung.

Ich bin sehr sehr gespannt auf Band 2

[Werbung, da Produktnennung]
[unbezahlte Werbung]

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.