1000 Fragen an dich selbst #1

Als ich mal wieder bei Nicole auf dem Blog vorbeischaute, entdeckte ich ihren (zu dem Zeitpunkt) aktuellsten Beitrag „1000 FRAGEN AN MICH SELBST #14: UMGANG MIT FEHLER, DER WAHRHEIT UND UNSICHERHEITEN“ und nach dem ich doch öfter darüber gestolpert bin, dachte ich mir nun endlich „Schau es dir doch mal an. Vielleicht ist diese Blogparade auch was für dich“ und tadaaa hier ist sie tatsächlich. Jeden Sonntag möchte ich nun zu dieser Blogparade – die übrigens von Johanna gestartet wurde – einen Beitrag posten. Ausgenommen ist der erste Sonntag des Monats, da dieser immer noch für den Monatsrückblick reserviert ist.

1000 Fragen an dich selbst – #1

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? 
Eigentlich ist die Frage absolut simpel und gleichzeitig auch nicht. Zum ersten Mal getan… Spontan muss ich ans kochen denken. Oft probiere ich neue Rezepte aus, kombiniere welche oder kreiere aus bekannten einfach was neues. Das klappt nicht jedes Mal, aber dann weiß ich beim nächsten Mal was ich lieber sein lassen sollte.

2. Mit wem verstehst du dich am besten? 
Meinem Freund und meinen Freunden

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? 
Darüber nachzudenken was alles schief gehen könnte

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? 
Nichts bestimmtes. Manchmal ist es auch weniger der Witz an sich als die Situation oder die Art desjenigen, der den Witz erzählt.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? 
Und wie! Mittlerweile komme ich besser damit klar, aber es ist für mich immer noch wahnsinnig peinlich wenn ich vor anderen (außer meinem Freund) weinen muss. Bei Freunden und Arbeitskollegen ist es Scham (?) und bei meiner Familie eher ein Gefühl meine Stärke verloren zu haben. Ich weiß das es Schwachsinn ist und Weinen völlig okay ist, aber dieser Gedanke ist nun mal da.

6. Woraus besteht dein Frühstück? 
Ich frühstücke nicht immer das selbe, aber wenn der Freund arbeiten ist (und ich zu seiner Frühstückspause da bin .. was momentan immer der Fall ist) dann essen wir (Soja) Joghurt mit Müsl. In meinem Fall entweder Hafercrunsh mit getrockneten Beeren oder Nüsse mit getrockneten Bananen und Rosinen.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? 
Zum Schreiben diesen Beitrages dem Freund (wobei es eigentlich immer der Freund oder die Katzen sind x’D)

8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? 
Unsere Ängstlichkeit und das schlechte Gedächtnis

9. Was machst du morgens als erstes? 
(Anmerkung vom Freund: nicht aufstehen wollen)
Wenn der Freund noch da ist -> kuscheln
Wenn er schon auf Arbeit ist -> Musik hören zum wach werden

10. Kannst du gut vorlesen? 
Ich meine ja und da die Kinder auf Arbeit mir immer wieder ein neues Buch bringen, dass ich vorlesen soll, nehme ich mal an, dass das zu einem gewissen Grad auch stimmt?

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? 
Das kann ich wirklich nicht sagen. Ich meine, dass ich es relativ früh heraus gefunden habe, aber ich bin mir nicht sicher.

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? 
Viel zu viele Sachen =(
Eine viel zu Lange Buch-Wunschliste auf Amazon schreit vermutlich, weil sie immer länger wird. Dann wären da noch all die Pflanzen, die ich gerne hätte. Ein neues Bücherregal. Eine PS4. Ein Schreibtisch wäre klasse oh und noch einiges für die Küche.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? 
Ich wäre gerne mutiger. Mehr Verantwortungsbewusstsein wäre auch gut und vor allem: Ich wäre gerne weniger der Typ der Dinge ewig aufschiebt >.<

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? 
Mich stört das Wort „Fernsehen“ in solchen Fragen immer mehr als es sollte, da wir nichts im Fernsehprogramm gucken, ABER .. puh … Dr. Who? Gotham? Sherlock? Sagen wir einfach es sind zu viele.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? 
Ich mag Vergnügungsparks nicht und bin bisher nur mit, weil Freunde hin sind. Ich fahre mit den Attraktionen nicht und so stand ich stets mit den Taschen der anderen davor und wartete das sie endlich wieder raus kamen und das ist zum Glück schon eine ganze Weile her.

16. Wie alt möchtest du gerne werden? 
Ich hab dafür kein Alter. Klar möchte ich Leben, aber ich hänge jetzt auch nicht so fest daran, dass ich sage das und das Alter (bspw. 90) will ich erreichen.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? 
Mein erster Gedanke geht an den Italien Urlaub 2015, aber weniger direkt Italien, sondern unseren Zwischenhalt davor in Bayern, da wir dort im Michael Ende Park waren und ich liebe diesen Mann. Ich liebe „Die Unendliche Geschichte“ und „Jim Knopf“ sah ich früher so gerne bei meiner Oma.

Dann denke ich aber wiederum sehnsüchtig an den Kreta Urlaub 2012, denn gerade die Stadt Chania ist mir im Gedächtnis geblieben.

Und wenn wir schon bei (Familien) Urlauben und Städte, die in Erinnerungen geblieben sind, darf eine ganze besondere auch nicht fehlen:

Italien 2011, Volterra. Eine unfassbar schöne Stadt mit vielen dieser kleinen verwinkelten Straßen und hach ❤ Seit nun 9 Jahren wünsche ich mir dort noch mal hin zu reisen.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? 
Als würde jemand das Herz aus einem mit bloßer Hand heraus reißen. Das klassische Liebeskummer habe ich aber (gott sei dank) seit über 4 Jahren nicht mehr, aber da ich nicht gut mit Streitereien klar komme, fühlt sich selbst der kleinste Streit mit dem Freund so an.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen? 
Früher definitiv… na gut eigentlich immer noch, aber ich hab mich damit abgefunden? x’D
Franziska ist leider kein sehr seltene Name und ich habe in meinen fast 28 Jahren doch schon einige kennen gelernt und selten war ich die einzige in der Klasse oder auf Arbeit.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? 
An fast jeder? Ich neige leider sehr dazu.

Die ersten 20 Fragen wären geschafft und damit endet das ganze erst Mal. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten mal =P

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nicole sagt:

    Sehr sympathische Antworten. Freut mich dass du nun auch dabei bist :). Ich müsste die Beitragsreihe auch mal etwas regelmäßiger machen, damit ich nicht noch in 5 Jahren daran sitze :D. Italien ist ja auch ein Land, wo ich gerne Urlaub mache. Ich liebe die Mentalität der Menschen dort (bisher nur positive Erfahrungen gemacht, immer gut gelaunt und freundlich), bin Fan der italienischen Küche und bin immer wieder begeistert von der Architektur der Städte. Da gibt es so viele kleine Orte, die durch ihre verwinkelten Gässchen ganz viel Charme versprühen – da fühle ich mich einfach immer pudelwohl. Die Region um den Gardasee hat mir zum Beispiel unfassbar gut gefallen, da möchte ich definitiv noch mal hin, weil ich in den 14 Tagen wor wir dort waren, leider noch nicht alles geshen habe. Dort gibt es so viele Orte zu entdecken, die viel zu bieten haben. Für Venedig habe ich zwar zwei Anläufe gebraucht, aber bei meinem letzten Besuch dort haben mich die alten Bauwerke dann auch für sich gewinnen können. Beim ersten Mal waren wir aber auch nicht im Dogenpalast oder den Museen. Nur dass die Stadt so überfüllt ist, bleibt für mich nach wie vor schwierig, aber das weißt man ja mittlerweile. Ansonsten ist mein London Urlaub für mich ein ganz besonderer, an den ich genre zurück denke. Ich hatte mich ja schon bevor ich jemals in London war, in die Stadt verliebt – dank Dokus, der Geschichte und so einiger Serien. Die Angst, dass London diesem Bild nicht standhalten würde, war also zunächst gegeben, aber die Stadt hat mich umgehauen. Ich liebe die Architektur nach wie vor, der Tower of London hat mich mit seiner Größe fasziniert und man kann sich gut vorstellen, wie sich die Menschen, die dort hingerichtet wurden bei ihrer Ankunft gefühlt haben müssen. Das Gebäude ist einschüchternd und in meinen Augen ein Must-See wenn man in London ist, dort wird die Geschichte der Stadt greifbar. Dann haben wir die Harry Potter Studio Tour gemacht und ja die hat mich emotionale echt bewegt, vor allem wenn man Ende vor Hogwarts steht. Und die Menschen selbst, waren alle so unfassbar lieb und immer gut gelaunt und hilfsbereit, dass ich dort echt meine Freude hatte.

    Über Dinge nachzudenken die schiefgehen könnte, dass kann ich auch unfassbar gut. Da bin ich Profi drinnen, aber arbeite daran auch, weil ich bisher immer gemerkt habe, dass alles nur halb so schlimm war oder am Ende doch gut ausging. Da hätte ich mir so manches Kopf zerbrechen also getrost sparen und meine kostbare Zeit in andere Dinge investieren können.

    Fernsehen selbst läuft bei mir auch immer seltener, mal für ausgewählte Serien oder Filme, wobei ich die mittlerweile auch eher in den Mediatheken schaue oder eben aufnehme. So Live gucke ich meist nur noch Nachrichten und Dokus. Ansonsten natürlich eh verstärkt Netflix und Amazon, einfach weil ich da keine Angst haben muss, dass ne Serie abgesetzt wird und ich nicht an feste Zeiten gebunden bin.

    Liken

  2. Schön, dass du bei der Beitragsreihe jetzt auch mit machst! Sympatische Antworten! Und, Moment. Es gibt einen Michael Ende Park???? Ich liebe die Unendliche Geschichte, Momo, Jim Knopf sehe ich mittlerweile zwar was kritischer, aber ich bin als Kind mit der Augsburger Puppenkiste großgeworden ❤ Ach mutiger wäre ich auch gerne, Fernsehen schauen meine Eltern noch viel, ich gehöre eher in der Netflix, Prime Fraktion. Ich koche auch sehr gerne und probiere neue Rezepte aus.

    Liebe Grüße

    Nadine

    Liken

    1. lulu sagt:

      Ich finde es so toll, dass dein Blog wieder so aktiv ist 😍 ich liebe deine kleinen Geschichten vom Alltag, deine Bilder und auch solche Beiträge, bei denen man immer ein bisschen mehr über dich erfährt 🥰 Ich lese na jeden einzelnen, aber bin meistens „zu faul“ zum Kommentieren 🙈 Schande über mich!

      Das mit dem Gedanken machen was alles schief gehen könnte kenne ich übrigens auch nur zu gut *seufz* Ich befürchte, dass sich das auch niemals ändern wird 😁😅

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.