Mein Monat #Stayathome

am

Ich war Anfang März ganz wie gewohnt in meiner Kita am arbeiten bis ich anfing zu kränkeln und an einem Freitag zu Hause bleiben musste und dann passierte es. Die Meldung kam rein: Wir sind ab Montag bis voraussichtlich 19.04.2020 geschlossen!

Nun sitze ich hier – zum Beginn meiner fünften Woche – und überlege mir, dass ich euch doch mal berichten kann was die letzten vier Wochen passiert ist. Ich meine das waren ein paar richtig richtig spannende Sachen .. in meinen vier Wänden …

Woche 1 – Grundputz der Wohnung. Vor allem da den einen Tag Besuch von zwei Kindern kamen, damit ihre Eltern (Freunde) arbeiten gehen konnten

Woche 2 – Netflix wird gegen Disney+ getauscht

Woche 3 – ???

Woche 4 – Ich erkenne, dass ich mal wieder putzen sollte .. schaffe zweieinhalb Räume und höre auf

Seht ihr diese Spannung? Nicht zu vergessen all die Disney+ Erlebnisse!

Nein im Ernst. Ich weiß die Welt geht gerade ein wenig unter in dieser Apokalypse. An manchen Orten mehr als an anderen. Viele sind gestorben, sind krank, haben Existenzängste und allem. Wir sind hier Gott sei Dank verschont davon. Der Freund muss in einem ziemlich doofen System arbeiten, aber wir haben beide Geld (ich bekomme weiterhin mein Gehalt) und niemand der uns wichtig ist, ist erkrank oder verstorben. Ich bin derzeit entspannt wie schon lange nicht mehr, weil ich nun selber bestimmen kann wann ich mich unter Menschen (zum einkaufen) bewege und nicht gezwungen werde (Arbeit). Meiner Psyche tut das gut, aber genau so weiß ich, dass es mir sehr schwer fallen wird, wenn das alles wieder vorbei ist.
Ich bin aber auch dankbar dafür, dass es mir so gut tut. Bin dankbar für die vielen Möglichkeiten um mich zu beschäftigen, für meinen Freund, die Katzen und unseren Balkon. Gerade da es die letzten Tage hier in Köln richtig warm war ❤

Also was habe ich jetzt genau gemacht in den letzten vier Wochen?

Ich habe …

… auf Disney+
– The Mandalorian angefangen
– Star Wars The Clone Wars angefangen
– Atlantis Dokumentation geguckt
– König der Löwen 1, 101 Dalmatiner, Dschungelbuch & Tarzan erneut geguckt (Projekt „alte Kindheitsfilme noch mal gucken“)
– zsm. mit dem Freund Fluch der Karibik 1 & 2 geguckt, sowie
– die Dokumentation Amerikas Nationalparks

… gelesen
– Mortal Engines Band 1 (fertig)
– Marthas Widerstand Band 1 (angefangen)

… gespielt
– Animal Crossing New Horizons
– Borderlands 2
– Minecraft

… meinen Balkon verschönert (neue Pflanzen und alte Pflanzen umgetopft)

… Twitch Streams von den Hermitcraft Jungs & einen Stream von Phunk

Nun sind wir in der fünften Woche und der NOCH letzten Woche, in der die Kita offiziell geschlossen hat. Heute früh las ich, dass es Diskussionen gibt die Schulen und Kitas wieder ab Montag zu öffnen und ich sehe dem ganzen sehr kritisch gegenüber. Gerade im Blick auf meine Krippe Kinder. Die Ideen der Umsetzung … naja gucken wir mal was am Ende entschieden wird.

Lustigerweise habe ich irgendwie wieder Lust auf Review schreiben. Ob und wie lange ich das umsetze? Mal abwarten x’D aber vielleicht lebt der Blog ja doch wieder auf.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Naberius sagt:

    Mir fällt wegen Corona auch langsam die Decke auf den Kopf.
    Ich war gestern auch etwas verstimmt (traurig), weil es jetzt ja tatsächlich so aussieht, als ob alle Großveranstaltungen abgesagt werden. Und das kann ich irgendwie auch nachvollziehen, aber man freut sich ja auch auf die Veranstaltung. Wäre ein Herr der Ringe Festival gewesen. Aber so wie es aussieht, kann das wohl erst 2021 stattfinden. 😦

    Ich muss sagen, wegen Corona fehlt mir auch einfach der Ausgleich. Ich hätte unheimlich Lust, mal wieder schwimmen zu gehen – mein FitX Vertrag ist seit April 2020 ausgelaufen, bin seit meiner gebrochenen Fuß Odyssee nicht mehr ins Studio gegangen und das war mir dann doch entschieden zu viel Geld. Bin froh, dass das nun vorbei ist. Aber selbst das ist momentan nicht möglich. Reisen sollte man auch vermeiden – sonst wäre ich gerne mal wieder zu dir gekommen (^-^) oder hätte eine Freundin in Dortmund besucht. Das soziale Leben wird weiterhin richtig eingeschränkt, auch wenn sich jetzt ein paar „Lockerungen“ ergeben haben. Geändert hat sich trotzdem noch nicht wirklich viel – und das finde ich persönlich traurig bzw. langsam anstrengend.

    Liken

    1. Ich muss sagen, dass mich der Soziale Kontakt bzw der fehlende gar nicht stört, aber ich hab auch meinen Freund und die beiden Katzen zu Hause und das reicht mir. Hab eh nicht so viel Kontakt (meine Psyche mag sowas nicht so sehr >.>), ABER ich hab Anfang März’20 einen Fitnessvertrag begonnen (den ersten meines Lebens) und .. ICH HAB LUST AUF SPORT! Das schlimme ist, dass das Studio sogar offen hat, da es nebenbei auch eine Physio Praxis ist und das mit dem Fitnesstudio quasi nebenbei neu eingeführt hat, aber wir halten uns daran nicht zum Sport zu gehen. Es fehlt mir nur zwei Mal die Woche da hin zu gehen *sfz* Das ich sowas mal sage x’D

      Anfang Mai sollte die Hochzeit meiner Tante an der Ostsee stattfinden.. keine Ahnung ob das noch klappt und eigentlich würde ich gerne mal wieder nach Berlin meine Familie sehen und ich wollte über Ostern oder über mein Geburtstag auch gerne weg fahren. Chrissi besuchen wäre schön gewesen, aber naja … Das sind halt alles ungewohnte Situationen und da müssen wir jetzt durchhalten, um es nicht zu verschlimmern.

      Es nervt mich nur ehrlich gesagt, dass sich die Leute gerade alle dafür entschuldigen das sie über eine ausgefallene Veranstaltung trauern. Ich weine auch unserem Lieblingscafe hinterher, aber kann völlig verstehen warum sie zu sind. Gleichzeitig ist es doch aber okay, dass ich den Laden gerne wieder offen hätte .. oder?

      Liken

  2. Shirisu sagt:

    Ich kann dich gut verstehen.

    Bei mir wars anfangs so, dass ich eine Woche krank zuhause war, dann war der Umzug mit einer Woche Urlaub.
    Über Ostern wollten wir wegfahren und uns ein wenig vom Hausbaustress und co erholen – wurde dann halt leider nichts, aber wir haben das beste draus gemacht und bei den Eltern von meinem Freund auf der Terrasse die Sonne genossen (bei uns ist ja leider noch nichts fertig X’D).

    Ich vermisse meine Kollegen und eine Freundin schon sehr, aber zumindest gibt’s ja noch Videocalls und sowas, da seh ich die zumindest öfters mal als gar nicht.
    In meiner aktuellen Firma geht’s mir so gut wie lange nicht, daher fällt mir das denke ich auch etwas schwerer alles – ich mag meine Kollegen und hab die gern mal um mich.
    Und ich vermisse auch die Katze von meiner Freundin sehr T_T
    Selbst haben wir ja leider noch keine.. die Tierheime sind ja auch zu und hier steht noch zu viel rum, als dass wir uns jetzt schon welche holen könnten, leider </3

    Ich hoffe, dass sich alles zum Positiven ändert und sich einige Einstellungen vielleicht auch als "normal" geben – zb Abstand halten in der Öffentlichkeit: find ich voll gut! Endlich fühlt man sich nicht so eingeengt und alles. Aber daran halten tuen sich auch nur so 8 von 10, wenn's hoch kommt.

    Alles in allem versuchen wir das beste draus zu machen und haben "zum Glück" genug um die Ohren, um uns abzulenken ^^'

    Liken

    1. Das mit dem Abstand in der Öffentlichkeit soll bitte bitte wirklich weiterhin bleiben. Auch gerade an der Kasse!
      Irgendwie machen wir uns die aktuelle Situation schon gut ❤

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.